Planungen

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und ich mache gerade Inventur. Wie sieht es momentan aus? Das letzte größere Schreibprojekt war meine „Begegnungen – Geschichten aus der Psychiatrie“. Mittlerweile habe ich von Kollegen und Bekannten, die das Buch gelesen haben, viele positive Rückmeldungen erhalten. Wie ich glaube, nicht nur Gefälligkeitskritiken. Das freut mich sehr.

Ansonsten habe ich mich an drei Anthologie-Ausschreibungen des Karina-Verlages beteiligt. Bei zweien (Märchen) habe ich schon die Mitteilung, dass meine Texte angenommen wurden, bei der dritten steht die Zu- oder Absage noch aus. Dass ich in den Märchenanthologien vertreten bin, freut mich sehr, kann ich doch dann meinem kleinen Enkel zu den anderen auch zwei eigene Märchen vorlesen.

In der letzten Woche habe ich glücklich wieder zu meinem Krimi-Projekt zurückgefunden. Ich hatte etwas den Faden verloren und wusste nicht, wie ich ihn wieder in die Finger bekommen sollte. Ich weiß jetzt, dass es an einer Unstimmigkeit im Plot gelegen hat, die mich ausgebremst hat. Nachdem sie nun bereinigt ist, klappt es auch mit dem Schreiben wieder.

Am 09.12. hatte ich meine letzte Lesung mit der Schreibwerkstatt Marburg. Mit Lesungen geht es im nächsten Jahr gleich flott weiter. Mitte Januar stelle ich bei der Veranstaltung Kultur zum Kaffee im Spiegelslustturm in Marburg mein Buch „Begegnungen“ vor.

Im März ist in Soest im Antiquariat Markus Bücherkiste ebenfalls eine Lesung mit meinen Psychiatriegeschichten geplant. Auch mit der Schreibwerkstatt Marburg ist eine ähnliche Veranstaltung im Frühjahr vorgesehen, bei der ich mein Buch vorstellen kann.

Im Mai folgt dann eine weitere Lesung in der Begegnungsstätte „Auf der Weide“ (Alteneinrichtung) in Marburg, bei der ich aus meinen Marburger Krimis vorlesen werde. Freu ich mich sehr drauf.

Dann wird im Lauf des Jahres noch der hessische Tag der Literatur folgen, bei dem ich auch sicher mit der Schreibwerkstatt Marburg werde lesen können. Außerdem findet dieses Jahr auch noch der Literaturparcours statt, bei der sich Marburgs Literaturvereine der Öffentlichkeit vorstellen können, bei dem natürlich auch Lesungen stattfinden werden. Da hoffe ich, im Rahmen der Schreibwerkstatt lesen zu können.

Mir stehen also nächstes Jahr einige Lesungen bevor, ich möchte meinen Krimi fertigbekommen und natürlich auch veröffentlichen. Mir schwebt jetzt natürlich der Karina-Verlag vor, da dieser nun schon ein Buch von mir veröffentlicht hat. Sollte das nicht klappen, dann muss ich wieder als Selfpublisher ran.

In diesem Sinne

Rainer

Advertisements

2 Gedanken zu “Planungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s